MEHR DRUCK HOMEBASE
 
StartseitemehrdruckKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin
Favoriten
LINKS
www.chefsounds.de
www.mehrdruck.tk
www.feiertherapie.de
www.wemakenoise.de
www.tonica-records.de
www.unitedsb.de
www.ostcode.de
www.hardcoreboard.de
R´cee Profil
www.corefreakz.de
www.harderbase.fm

Myspace
Die neuesten Themen
» beatCirCus - Kategorie BerZerKer 20.2.15
So Feb 22, 2015 7:28 am von beatcircus

» beatCirCus - 2 Jahre Hard Destruction 23.1.15
So Feb 01, 2015 3:12 pm von beatcircus

» beatCirCus - Promo Ausraster 22.1.15
So Feb 01, 2015 3:11 pm von beatcircus

» beatCirCus - bpm attacke #16
So Nov 30, 2014 12:14 pm von beatcircus

» beatCirCus - blick in den spiegel und bemängel die schäden
Di Nov 25, 2014 10:23 am von beatcircus

» beatCirCus-One Man Army Of Hardtechno 19.9.14
Fr Sep 19, 2014 10:38 am von beatcircus

» TraumaTek-core set
Sa Sep 13, 2014 2:56 pm von traumatek

» TraumaTek-Stay Dark set
Sa Sep 13, 2014 2:39 pm von traumatek

» beatCirCus - bpm attacke #15
So Aug 31, 2014 4:29 am von beatcircus

» beatCirCus - Genetischer beatabdruck 13.5.14
Mi Mai 14, 2014 3:17 am von beatcircus

» beatCirCus - One Man Army Of Hardtechno 3.5.2014
Mi Mai 14, 2014 3:14 am von beatcircus

» beatCirCus - MixAction 27.4.14
So Apr 27, 2014 8:06 am von beatcircus

Counter
hit counter script

Schlüsselwörter
kratzer hanson download 2face Jane Kompressor traumatek CHEFETAGE techno sets party miss 2010 nature hardcore teufel Butan Naumann zahni schrempf frenchcore MinuPren missgeschick 2011 mahatma live
Internetdienstfavoriten (social bookmarking)
Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Slashdot  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Google  Internetdienstfavoriten (social bookmarking) Technorati  

Speichern Sie die Adresse von MEHR DRUCK als Internetdienstfavorit (social bookmark)
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

Austausch | 
 

 Sampling verboten?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kompressor
Security
Security


Männlich Anzahl der Beiträge : 640
Alter : 37
Ort : http://www.mehrdruck.tk
Arbeit/Hobbys : Abriss Arbeiter aufm Bau / - und im Club
Reputation : 11
Points : 775
Anmeldedatum : 15.04.08

BeitragThema: Sampling verboten?   Do Jan 15, 2009 12:26 pm

Sampeln leichter gemacht

Erstellt 20.11.08, 10:36h, aktualisiert 20.11.08, 11:56h
In dem Prozess ging es um eine Klage der Gruppe Kraftwerk gegen den HipHop-Produzenten Moses Pelham. Der hatte einen winzigen Auszug aus einem Kraftwerk-Track als Endlosschleife in einen eigenem Song eingebaut.


Wir sind die Roboter: Kaum eine andere deutsche Band wurde so oft gesampelt wie Kraftwerk. (Bild: stef)


Wir sind die Roboter: Kaum eine andere deutsche Band wurde so oft gesampelt wie Kraftwerk. (Bild: stef)
KARLSRUHE - Das sogenannte "Sampeln" von Musikstücken ist juristisch grundsätzlich zulässig. Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zu einem Song der Gruppe Kraftwerk dürfen Künstler Tonfetzen aus anderen Musikstücken für eigene Produktionen verwenden. Eine Zustimmung des Urhebers ist nicht erforderlich, wenn daraus ein eigenständiges Werk entsteht, das sich von der ursprünglichen Tonsequenz deutlich unterscheidet, entschied das Karlsruher Gericht am Donnerstag. Allerdings dürfen weder Melodien "geklaut" werden noch Tonfolgen oder Klänge, die der Künstler ohne Probleme selbst einspielen könnte.

Damit hat der BGH eine in der juristischen Fachwelt umstrittene Frage geklärt. In dem Prozess ging es um eine Klage von Kraftwerk gegen den Produzenten und Komponisten Moses Pelham. Die Gruppe wirft Pelham vor, aus ihrem 1977 aufgenommenen Stück "Metall auf Metall" eine zweisekündige Rhythmus-Sequenz elektronisch kopiert und als fortlaufende Wiederholung dem mit Sabrina Setlur aufgenommenen Song "Nur mir" unterlegt zu haben. Die Kraftwerk-Musiker Ralf Hütter und Florian Schneider sahen durch dieses "Sampling" ihre Urheberrechte verletzt und zogen vor Gericht.

Der Fall ist noch nicht endgültig entschieden: Der BGH verwies das Verfahren an das Oberlandesgericht (OLG) Hamburg zurück. Das Gericht muss nun prüfen, ob Pelham nach den neuen Grundsätzen des BGH zur Benutzung der Sequenz befugt war. Bei der Urteilsverkündung stellte der Senatsvorsitzende Joachim Bornkamm klar, dass grundsätzlich auch kleinste Teile eines Musikstücks urheberrechtlich geschützt sind und deshalb nur mit Zustimmung des Urhebers entnommen werden dürfen. Allerdings sehe das Urheberrecht eine Ausnahme von dieser Regel vor: das Recht zur "freien Benutzung" - eine Vorschrift, mit der das kulturelle Schaffen gefördert werden solle. Danach könne die Benutzung fremder Tonträger erlaubt sein, wenn das neue Stück dazu "einen so großen Abstand hält, dass es als selbstständig anzusehen ist", heißt es in der Begründung des Gerichts.

Nicht erlaubt ist eine "freie Benutzung" dem BGH zufolge bei Melodien, aber auch bei Tönen oder Klängen, die ein Künstler selbst einspielen kann oder darf. In diesen Fällen gebe es keine Rechtfertigung für eine Übernahme der "unternehmerischen Leistung" des Produzenten, befand der BGH. Als Konsequenz aus diesem BGH-Urteil dürfte Sampling aber gerade bei solchen musikalischen Sequenzen erlaubt sein, die besonders originell sind und sich damit für eine Nutzung in der elektronischen Musik gut eignen.

Anwälte kontra HipHopper

Das Sampeln von Musik gehört seit Anfang der 80er Jahre zum Musikalltag. Dabei werden Teile eines Songs aus einem Lied herausgenommen und mit anderen Sampels oder neu aufgenommenen Tönen zu einem neuen Song zusammengesetzt. Die Hip-Hopper nutzten anfangs Schallplattenspieler zum Sampeln - eine musikalische Revolution, die aber auch bald die Anwälte der gesampelten Künstler auf den Plan rief. Der Erwerb der Songrechte, das sogenannte "Sample Clearing", wurde zur gängigen Praxis von Musikproduzenten. Teilweise wurden diese Rechte allerdings so teuer, dass die Verwendung von Sampels zurückging.

Der technische Fortschritt vereinfachte das Kopieren und Neuzusammensetzen von Tonaufnahmen, so dass Sampeln zum Massenphänomen wurde. Analoge Systeme wie Tonbandschleifen wurden bald durch Digitalsampler ersetzt, die selbst das Herauslösen einzelner Töne ermöglichen. (dpa, afp)



NEXT GIG: 3.8. USB Camp @ Nature One
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.mehrdruck.de.cz/
Chefetage
Security
Security


Männlich Anzahl der Beiträge : 354
Alter : 37
Ort : http://soundcloud.com/chefetage
Arbeit/Hobbys : Abriss
Reputation : 2
Points : 204
Anmeldedatum : 11.04.08

BeitragThema: Re: Sampling verboten?   Sa Jan 24, 2009 3:33 pm

LÖL .. hab auch schon was von kraftwerk gesamplet


FACEBOOK - SOUNDCLOUD - MYSPACE - FEIERTHERAPIE - TONICA

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://soundcloud.com/chefetage
R'cee
Security
Security


Männlich Anzahl der Beiträge : 388
Alter : 34
Ort : Mayen
Arbeit/Hobbys : Beruf: Künstler! Hobby's: Hard Impact Project, Mehrdruck
Reputation : 1
Points : 538
Anmeldedatum : 23.06.08

BeitragThema: Re: Sampling verboten?   Mi Jan 28, 2009 4:57 am

und ich verfremde meine sample´s so das kein schwanz das raushörtz woher was kommt! Wenn ich samples benutze!
ansonsten find ich sollte man benutzten dürfen was man will... Irgentwo sollte doch ein Künstler noch künstlerische Freiheit besitzten dürfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sampling verboten?   

Nach oben Nach unten
 
Sampling verboten?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
MEHR DRUCK :: Producer Room-
Gehe zu: